Cross Skating Rolltreff 18.07 Köln

Es fing schon damit an das wir das Prè- Cross-Skating  auf der „alten Liebe“ zelebriert haben. Um 10 sec. (!!!!) war Steff zu früh sonst hätte er das frischgezapfte Kölsch direkt  trinken können, was ich ihm bestellt hatte, aber nun musste er tatsächlich  sooo lange warten. Nun ich glaube er war trotzdem froh nach der Anreise mit Cross Skates auf dem Schiffchen. Noch ein paar Anekdoten ausgetauscht und schon begaben wir uns zum Treffpunkt unterhalb der Köln Rodenkirchener Brücke. Ich musste mir noch die Cross Skates anziehen und Steff stellte fest das seine Polsterung von der Wadenschale seiner Skikes fehlte. Aber auch hier haben wir sehr schnell eine Lösung gehabt, da ich immer sämtliche „Ersatzteile“  dabei habe. Nach einen kurzen Plausch mit einer sehr netten Dame die die Kölner Radwege erneuern möchte und dafür Unterschriften sammelte, tauchten dann plötzlich 2 Polizeibeamtinnen mit strengem Blick auf. Inzwischen waren wir zu viert. Karin, Steff , Bijan und meine Witzigkeit. Aber wir waren uns keine Schuld bewusst. MIT HELM, jeweils zwei Bremsen an den Cross-Skates und natürlich die Absicht nur auf Gehwege und nicht auf Radwege bzw. im Kölner Grüngürtel zu skaten, konnten sie uns nix. Sie waren allerdings wohl auch nicht wegen uns da sondern eher wegen der Unterschriftensammlung. Schade, die eine sah echt nett aus ;-)

 

 

Wir beschlossen also Richtung Kalscheuer Weiher zu cross skaten. Start war wie üblich, die ersten 50 Meter über den Gehweg bis zur Haltestelle der Linie 18 und dann weiterüber  die erste „Bergwertung“ (Keine Angst, es sind nur 20-30 Meter weit). Weiter ging´s, unterbrochen nur von mehreren Ampeln, an denen immer wieder staunende Autofahrer uns anfeuerten. Wir wollten uns zum Spaß noch an einem Radfahrer hängen der aber etwas dagegen gehabt hätte.

 

 

An der Gabelung mussten wir uns dann entscheiden ob wir die neue „Flüsterasphalt-Autobahn“ Strecke nehmen wollten oder die „Tiefschnee“ Variante. Nun es war relativ schnell klar dass es für Tiefschnee eindeutig zu warm war und so crossten und skateten wir den Sonnenuntergang am Weiher entgegen.

 

 

Werner stand natürlich wieder an seinem Platz  und auch am Büdchen war unser Platz noch frei. Wir machten also unsere obligatorische Pause mit Blich auf Böööötchen, Lügengans( die heute nicht da war), und auf einig lustige Personen die Liegestühle hinter sich herziehen die dann nach ein paar Minuten lautstark zusammen zu krachen. Wer es nicht gesehen hat glaubt es nicht!

 

Karin hat dann noch was von den Öcher Printeköppe verzällt. By the way: Karin du bist der Knaller! Du gehörst in die Bütt!

 

 

Irgendwann sind wir dann wieder Richtung Startpunkt zur Köln Rodenkirchener Brücke aufgebrochen. Dieselbe Tour zurück. Diesmal hatten wir die Flüsterasphalt Autobahn fast für uns alleine. Es war so genial. Ich kann euch echt empfehlen mal mit uns mitzurollen.

 

 

Am Rhein haben wir uns dann noch verabschiedet. Schön war`s mal wieder. Wie so oft, ohne Regen ( weil…ist ja Cross Skating Rolltreff in Köln).

Wer kommt denn nächste Woche mit? 3 Zusagen haben wir schon. Also auf geht`s. Hopa, Hopa, Hopa….

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0